Archiv für den Monat: April 2011

Erfurt und SVWW stolpern – Dresden Dritter

Erfurts Trainer Stefan Emmerling und seine Rot-Weißen müssen Dresden den Relegationsrang überlassen.Dynamo Dresden übernahm drei Runden vor Saisonende Rang drei. Den Sachsen reichte am Freitag ein Punkt in Babelsberg, da am Samstag Erfurt (gegen Regensburg) und Wehen Wiesbaden (in Rostock) unterlagen. Selbst Offenbach, das nach dem 0:2 gegen Jena personelle Konsequenzen zog, liegt weiter mit im Rennen. Braunschweig brachte die Meisterschaft gegen den VfB II unter Dach und Fach, im Keller feierte Aalen gegen Ahlen einen Big Point. Jena ist endgültig gerettet. [weiter...]

Erfurt und Wehen Wiesbaden stolpern – Dresden Dritter

Mittelfußbruch: Für VfR-Linksverteidiger Enrico Valentini ist die Saison zu Ende.Dynamo Dresden übernahm drei Runden vor Saisonende Rang drei. Den Sachsen reichte am Freitag ein Punkt in Babelsberg, da am Samstag Erfurt (gegen Regensburg) und Wehen Wiesbaden (in Rostock) unterlagen. Selbst Offenbach, das nach dem 0:2 gegen Jena personelle Konsequenzen zog, liegt weiter mit im Rennen. Braunschweig brachte die Meisterschaft gegen den VfB II unter Dach und Fach, im Keller feierte Aalen gegen Ahlen einen Big Point. Jena ist endgültig gerettet. [weiter...]

Braunschweig – VfB Stuttgart II 2:1 (0:0)

Eintracht Braunschweig sicherte sich durch einen 2:1-Heimerfolg gegen die Zweitevertretung des VfB Stuttgart den Drittliga-Meistertitel. Der eingewechselte Calamita besorgte für die bereits aufgestiegenen Niedersachsen unmittelbar vor dem Abpfiff den Siegtreffer gegen tapfere Schwaben, welche die Schlussviertelstunde mit zehn Mann bestreiten mussten. [weiter...]

Burghausen – 1. FC Heidenheim 2:2 (0:0)

Wacker Burghausen trennte sich vom FC Heidenheim mit einem 2:2-Unentschieden und setzte den Negativtrend fort. Seit nunmehr sieben Spielen warten die akut abstiegsgefährdeten Gastgeber auf einen “Dreier”. Trotzdem macht die Basler-Elf einen Punkt auf den Mitkonkurrenten Rot-Weiß Ahlen gut. Die Gäste hingegen sind seit vier Partien ungeschlagen und im gesicherten Tabellenmittelfeld. [weiter...]

Yilmaz nicht zu bremsen

Nach zuletzt neun Spielen ohne Sieg gewann die Reserve des deutschen Rekordmeisters verdient in Koblenz mit 3:1. Dabei war es vor allem Doppeltorschütze Yilmaz, der immer wieder für Unordnung in der Koblenzer Hintermannschaft sorgte. Die Sander-Truppe wartet dagegen nun bereits seit vier Spielen auf einen Dreier. [weiter...]

Koblenz – Bayern München II 1:3 (0:1)

Nach zuletzt neun Spielen ohne Sieg gewann die Reserve des deutschen Rekordmeisters verdient in Koblenz mit 3:1. Dabei war es vor allem Doppeltorschütze Yilmaz, der immer wieder für Unordnung in der Koblenzer Hintermannschaft sorgte. Die Sander-Truppe wartet dagegen nun bereits seit vier Spielen auf einen Dreier. [weiter...]

Rostock – SV Wehen Wiesbaden 3:1 (2:1)

Hansa Rostock besiegte verdient den SV Wehen-Wiesbaden mit 3:1 und versetzte den Hessen im Kampf um Rang drei einen herben Rückschlag. Die Lettieri-Truppe geriet schnell in Rückstand und musste Mitte der ersten Hälfte gar eine Rote Karte verkraften. Nach Abrahams Anschlusstreffer hoffte der SVWW noch einmal, doch agierte Hansa im Stile eines Aufsteigers. [weiter...]

Erfurt – Jahn Regensburg 0:1 (0:0)

Rot-Weiß Erfurt konnte das 1:1-Unentschieden von Dynamo Dresden am Vortag nicht nutzen und unterlag seinerseits gegen Jahn Regensburg mit 0:1. Formento schockte RWE mit seinem Treffer in der 88. Minute. Zwar waren die Thüringer die engagierte Elf auf dem Rasen des Steigerwaldstadions, aber letztlich konnten sich die Emmerling-Schützlinge trotz 45-minütiger Überzahl nichts Zählbares erarbeiten. [weiter...]

Aalen – Rot Weiss Ahlen 3:0 (1:0)

Der VfR Aalen verschaffte sich durch einen 3:0-Erfolg gegen Rot Weiss Ahlen, seinem unmittelbaren Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt, etwas Luft im Tabellenkeller. Zwar waren die Münsterländer, die auf einem Abstiegsrang kleben bleiben, auf der Schwäbischen Alb in Durchgang zwei dem Ausgleich nahe. Doch zwei Joker sorgten für die Entscheidung zugunsten des VfR. [weiter...]

Bremen II – SV Sandhausen 1:1 (1:1)

Werder Bremens Reservemannschaft bleibt auch nach dem 36. Spieltag in höchster Abstiegsgefahr. Die Norddeutschen kamen im Heimspiel gegen den SV Sandhausen nur zu einem 1:1-Unentschieden. Zinnow hatte Sandhausen früh in Führung gebracht, die Kroos noch vor der Pause per Elfmeter egalisierte. [weiter...]