Archiv für den Monat: Januar 2011

Rostock – VfB Stuttgart II 0:1 (0:0)

Überraschung an der Ostsee: Der FC Hansa Rostock, zuletzt so stark vor heimischer Kulisse, hat es durch ein 0:1 gegen Kellerkind VfB Stuttgart II verpasst, den Vorsprung auf Verfolger Offenbach auf acht Punkte auszubauen. Nach drei Siegen hintereinander erlitt der Aufstiegsaspirant also einen unnötigen Rückschlag, während der VfB den Anschluss ans untere Tabellenmittelfeld herstellen konnte. [weiter...]

Sandhausen – Eintracht Braunschweig 0:2 (0:0)

Eintracht Braunschweig führt die 3. Liga weiter an. Die “Löwen” siegten in einem weitgehend ausgeglichenen Spiel, das allerdings erst nach der Pause Fahrt aufnahm beim SV Sandhausen mit 2:0 und blieben somit auch im 12. Spiel in Folge ungeschlagen. Der zuletzt fünfmal in Serie unbezwungene SVS musste sich indes mal wieder beugen. [weiter...]

Braunschweig überspringt die Hürde SVS

Dem zweiten Saisontor in Dresden folgte in Sandhausen Nummer drei: Braunschweigs Mathias Fetsch.Im einzigen Freitagsspiel, die Partie Bayern II gegen Offenbach fiel aus, festigte Braunschweig seine Spitzenposition zum Auftakt des 22. Spieltags durch ein 2:0 in Sandhausen. Der erste Eintracht-Verfolger, Rostock, ist am Samstag klarer Favorit im Heimspiel gegen Stuttgart II. Im Verfolgerfeld begegnen sich Dresden und Heidenheim, im Mittelfeld Ahlen und Unterhaching. In Aalen steigt unterdessen ein ganz besonderes Spiel: Der Achtzehnte trifft auf den Achtzehnten. [weiter...]

Christian Sauter eine Bereicherung

Verstärkung: Heidenheims Christian Sauter (re.) überzeugte im Tetspiel gegen Pfullendorf.Mit 29 Gegentoren gehört Heidenheim nicht zu den Teams mit dem besten Defensivverhalten. Entsprechend wurde mit Florian Tausendpfund (Sandhausen) ein Innenverteidiger geholt, zudem wurden neue taktische Varianten einstudiert. Die Testergebnisse stimmen zuversichtlich: Gegen Zweitligist KSC sowie die Regionalligisten Pfullendorf, KSC II und Greuther Fürth II gab es bei drei Siegen und einem Unentschieden nur ein Gegentor (per Elfmeter). [weiter...]

Ein verrücktes Spiel – Dotchev ist unzufrieden

Dreikampf: Sandhausens Frank Löning wird von den Burghausern Christoph Behr (links) und Christian Burcia gedoppelt.“Das war ein verrücktes Spiel”, schüttelte Jürgen Rohm nach dem 1:1 gegen Wacker Burghausen den Kopf. Sandhausens Vizepräsident wollte 20 Chancen seines Teams notiert haben: “Dann habe ich aufgehört zu zählen.” Die Kurpfälzer spielten sich in der Tat ein gutes Dutzend bester Möglichkeiten heraus – doch die Chancenverwertung war miserabel. [weiter...]

Schahin muss sechs Wochen pausieren

Neuer Klub, Tor erzielt, schwer verletzt: Dresdens Dani Schahin hat eine intensive Woche hinter sich.Es war ein vielversprechendes Debüt im Dynamo-Trikot: Dani Schahin überzeugte nicht nur aufgrund seines Treffers zum zwischenzeitlichen 1:0 gegen Spitzenreiter Eintracht Braunschweig (Endstand 1:1), als steter Unruheherd brachte er die Gäste-Defensive ein ums andere Mal in Verlegenheit. Nun der Schock: Wegen eines Tritts auf die Wade wird Schahin voraussichtlich sechs Wochen ausfallen. [weiter...]

Die Null steht wieder – Domaschkes Kampfansage

Gute Leistung in Babelsberg: Erik Domaschke überzeugte beim SVWW zwischen den Pfosten.Hinten steht wieder mal die Null. Das war die Hauptaufgabe, die Gino Lettieri, der Trainer des SV Wehen Wiesbaden, seinen Spielern in Babelsberg mit auf den Weg gegeben hatte. Und in Anbetracht der nicht einfachen Platzverhältnisse im Karl-Liebknecht-Stadion strahlte er sogar Zufriedenheit aus. [weiter...]

Starkes Comeback von Verteidiger Matthias Rudolph

Wieder auf dem Rasen: Babelbergs Matthias Rudolph.Nach weniger berauschenden Testspiel-Leistungen überzeugte Babelsberg zu Wiederbeginn der Rückrunde: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdienten sich die Babelsberger den Punkt gegen Wehen Wiesbaden zu Recht. Bemerkenswert, dass die Viererkette ohne die gesperrten Ronny Surma und Robert Paul in keiner Phase zum Unsicherheitsfaktor wurde. [weiter...]

OFC baut auf Stürmer Vunguidica

Zieht künftig für Offenbach durch: José Pierre Vunguidica.Offenbach hat auf den enttäuschenden Start nach der Winterpause mit dem 1:2 gegen den SV Sandhausen reagiert und personell nachgelegt. José Pierre Vunguidica wird für den Rest der Saison für die ambitionierten Kickers auflaufen. Der Angreifer kommt auf Leihbasis vom Bundesligisten 1. FC Köln.
[weiter...]