Archiv für den Monat: November 2010

Hoffmann muss zweimal zusehen

Muss sich mit der Zuschauerrolle begnügen: Hachings Torben Hoffmann ist für zwei Spiele gesperrt worden.Torben Hoffmann von der SpVgg Unterhaching wurde vom Kontrollausschuss des DFB für zwei Ligaspiele gesperrt. Der Verteidiger hatte in der Partie gegen Sandhausen (1:1) die rote Karte gesehen. Die SpVgg hat dem DFB-Urteil bereits zugestimmt, somit ist es rechtskräftig. [weiter...]

Für Barg ist die Saison beendet

Das Verletzungspech bleibt ihm treu: Für Thorsten Barg ist die Saison 2010/11 beendet.Es läuft zurzeit nicht bei den Hessen von Wehen Wiesbaden. Die Mannschaft um Trainer Gino Lettieri wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg und hat den Anschluss an die Aufstiegsplätze verloren. Zudem fällt nun Innenverteidiger Thorsten Barg die komplette Saison aus. Der 24-Jährige muss sich erneut einer Operation an der verletzten Achillessehne unterziehen. [weiter...]

Basler droht Holzer mit der Bank

Bedient: Burghausens Trainer Mario Basler nach dem 0:2.Vierte Pleite in Folge – Wackers Talfahrt dauert an. So schwach wie beim 0:2 gegen Dresden war Burghausen zu Hause unter Mario Basler noch nie. “Wir bringen auf dem Platz nicht das, was wir im Training zeigen”, urteilte Defensivmann Patrick Wolf. [weiter...]

Schädlich: "Ein Nahziel erreicht"

Umkämpft: Leipzigs Tim Sebastian (li.) kämpft mit dem Chemnitzer Chris Löwe um den Ball.Hohes Tempo, aber wenige Torchancen. Das war das Fazit des Spitzenspiels der letzten Wochen. Mit dem Remis kann natürlich der Chemnitzer FC besser leben. “Wir haben ein Nahziel erreicht”, resümierte denn auch Trainer Gerd Schädlich – In doppelter Hinsicht. [weiter...]

Da Costa doch noch der Held

Die Sekunde der Entscheidung: Der Offenbacher Elton da Costa springt höher als die gesamte Heidenheimer Abwehr und erzielt das 1:0.Zwischen tragischem und gefeiertem Held lagen gerade einmal 14 Minuten. Das Elfmeterduell zwischen Offenbachs Elton da Costa und Frank Lehmann gewann nach einer halben Stunde noch der Heidenheimer Keeper. Kurz vor der Pause ließ der Brasilianer Lehmann mit einem platzierten Kopfball keine Chance und erzielte nach einer Flanke von Kai Hesse den Siegtreffer. [weiter...]

3:2 gewonnen! Team besiegt Klasse!

3:2 gewonnen! Das Team feiert!Mit dieser ” Rumpftruppe” so ein Spiel, Respekt. Es gibt eigentlich nur zu bemängeln, das man wieder nicht mehr Tore machte und das die 2 Tore für Wehen wieder zu einfach fielen. Wehen machte mit der 1. Chance das 1 z u1, bis dahin waren die ganz schwach.
Die Mannschaft zeigte heute wieder das Sie EIN TEAM sind.Wie sagte der Trainer:” Heute siegte die Mannschaft über Klasse “

Es gibt eigentlich keinen Spieler den man negativ beurteilen kann, aber einen, den man hervorheben muss. Was Bender heute zeigte war Spitze. Möchte nicht wissen was der heute Kilometer abgespult hat.
Der Vorstand ist begeistert!
Auch Klasen auf Links war stark. Jo opferte sich heute fürs Team auf,obwohl er nicht fit war. Die Abwehr stand bis auf die 2 Tore sehr gut.Szene des Spiels war, als Dennis einen ” Flugkopfball” 2 cm über der Grasnarbe machte.
Alles in allem brauchen wir uns, wenn große Verletzungen ausbleiben, diese Saison wohl keine Sorgen haben. 24 Punkte sind mehr als die halbe Miete. Schätze das ca. 42 Punkte reichen werden, was noch 18 Punkte in 20 Spielen bedeuten würden. Noch 2 sinnvolle Verstärkungen in der Winterpause und das Ding klappt. 

Hut ab vor dieser Mannschaft,die vor der Saison wohl keiner so stark eingeschätzt hat!

Bilder sind in der Galerie online!

Haching – SV Sandhausen 1:1 (0:0)

Die SpVgg Unterhaching und der SV Sandhausen trennten sich mit einem 1:1-Remis, wodurch beide Teams ihren Aufwärtstrend nur zum Teil bestätigen konnten. Während der SVS es verpasste, durch einen Sieg an von einem Abstiegrang zu springen und bis auf drei Punkte an die Münchner Vorstädter heranzurücken, wartet die Spielvereinigung seit rund zwei Monaten weiter auf einen Heimdreier. [weiter...]

Sandhausen gibt Sieg noch aus der Hand

Rettete der SpVgg Unterhaching einen Punkt: Abdenour Amachaibou.Am Samstag waren die ersten drei Teams der Tabelle im Einsatz und fuhren ausnahmslos Siege ein. Da Wehen Wiesbaden in Koblenz patzte, vergrößerte sich der Vorsprung des Toptrios. Dafür rückt Dresden nach dem deutlichen Erfolg in Burghausen weiter vor. Die Partie zwischen dem VfB II und Ahlen wurde abgesagt. Am Sonntag rettete die SpVgg Unterhaching gegen Sandhausen trotz Unterzahl einen Punkt. [weiter...]