Archiv für den Monat: August 2010

Aalen nimmt Traut unter Vertrag

Neu beim VfR: Sascha Traut.Drittliga-Neuling VfR Aalen hat Mittelfeldspieler Sascha Traut unter Vertrag genommen. Der 25-Jährige war nach seinem Abschied von Wacker Burghausen zum 30. Juni dieses Jahres ohne Verein. Traut unterschrieb einen Vertrag bis 2011. Trainer Rainer Scharinger lobte den Neuerwerb als “schnellen Spieler für die Außenbahn, der seine Stärken vor allem in Eins-Gegen-Eins-Situationen und im Kopfballspiel hat”. [weiter...]

Ziegenbein im Rausch

Im Eiltempo zum Leistungsträger: Rostocks Neuzugang Björn Ziegenbein (Mi.) im Spiel gegen Bremen II.Bei Wehen Wiesbaden wollte man ihn nicht mehr, in Rostock entwickelt sich Björn Ziegenbein im Eiltempo zum Leistungsträger. Nach ordentlichem Einstand in Bremen hatte der vor elf Tagen verpflich­tete Mittelfeldspieler großen Anteil am 7:2-Sieg gegen Unterhaching. [weiter...]

Michael Gurski bremst die Euphorie

Bremst die Euphorie: Wehens Torhüter Michael Gurski.Der SV Wehen Wiesbaden ist dabei, sich in der Spitzengruppe festzusetzen. Als Topteam sieht man sich allerdings noch nicht, bremst Keeper Michael Gurski. Platz 3 “ist eine schöne Momentaufnahme, aber es ist wichtig, den Sieg richtig einzuordnen”. So ist auch ihm die schwache erste Hälfte nicht entgan­gen. [weiter...]

Luginger fühlt sich bestätigt

Zufrieden in die Spielpause: FCS-Coach Jürgen Luginger.Es waren am Samstag bereits 87 Minuten gespielt im Saarbrücker Ludwigspark-Stadion. Viele der fast 4.300 Zuschauer gaben sich schon mit einem 0:0 gegen VfB Stuttgart II zufrieden. Der letzte Angriff brachte dann aber doch noch die Entscheidung zugunsten des Aufsteigers. [weiter...]

Gerland: "Wir haben ein Torwart-Problem"

Auch kein sicherer Rückhalt: Ferdinand Oswald, der sich gegen Heidenheim versuchen durfte.Hermann Gerland, Trainer des FC Bayern II, war sichtlich unzufrieden: “Ein Unentschieden wäre wohl gerecht gewesen, wer aber dann das leere Tor nicht trifft, der kann auch nicht gewinnen.” Der Coach räumte aber auch ein: “Wir haben ein Torwartproblem.” [weiter...]

Beller: "Das war ein Albtraum"

Fassungsloser Blick: Co-Trainer Wolfgang Beller musste dem Während sich die Braunschweiger selig in den Armen lagen, lehnte Wolfgang Beller wie erstarrt an seiner Trainerbank und schaute auf den Platz, als könne er gar nicht fassen, was da zuvor passiert war. Als einen “Albtraum” bezeichnete später der 46-Jährige, der den an einer Virusinfektion erkrankten Chefcoach Markus Weinzierl vertrat, die Vorkommnisse, die zum 0:3 geführt hatten. [weiter...]

Wehen WI – Carl Zeiss Jena 2:1 (0:0)

Schwieriges Durchkommen: In dieser Szene stoppen die Jenaer Truckenbrod und Schmidt (rechts) SVWW-Angreifer Sailer.Der SV Wehen Wiesbaden bestätigte durch einen 2:1-Erfolg gegen den FC Carl Zeiss Jena seine gute Frühform und sprang durch den nunmehr vierten Saisonsieg auf den Relegationsrang. Die Gäste aus der Saalestadt verpassten es hingegen, mit dem SVWW nach Punkten gleichzuziehen, was mit einem Sieg möglich gewesen wäre. Die Jenaer Schlussoffensive brachte jedoch nur noch den Anschlusstreffer ein. [weiter...]