Archiv für den Monat: Mai 2010

Eintracht schnappt sich Reinhardt

Er freut sich auf Braunschweig: Julius Reinhardt.Eintracht Braunschweig feilt fleißig am Kader für die kommende Saison. Während Tim Danneberg zum Ligakonkurrenten Sandhausen wechselt, nahm die Eintracht Julius Reinhardt bis 2012 unter Vertrag. Der 22-jährige Mittelfeldmann kommt vom Chemnitzer FC. Reinhardt lief in der Regionalliga Nord in 52 Spielen für Chemnitz auf und erzielte dabei sechs Tore. [weiter...]

Zedi kehrt zurück

Auf zu alten Ufern: Rudolf Zedi kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück.Ein alter Bekannter kehrt an die Arnstädter Straße in Erfurt zurück. Rudolf Zedi ist der dritte Neuzugang bei Rot-Weiß Erfurt, wie der Verein am Montag mitteilte. Der Routinier kommt vom Zweitligisten SC Paderborn zum Tabellenneunten der abgelaufenen Spielzeit. Der 35-Jährige löste bei den Ostwestfalen seinen bis 2011 laufenden Kontrakt mit sofortiger Wirkung auf und unterschrieb bei den Thüringern für zwei Jahre. [weiter...]

Mavric geht nach Kapfenberg

Neu in Kapfenberg: Matej Mavric, links gegen Karlsruhes Demirtas, verlässt Koblenz.Matej Mavric verlässt den Zweitliga-Absteiger TuS Koblenz und orientiert sich nach Österreich. Der slowenische Nationalspieler schließt sich dem österreichischen Bundesligisten SV Kapfenberg an, wie der slowenische Fußballverband in Bruneck bestätigte. Die Slowenen bereiten sich derzeit in Südtirol auf die WM in Südafrika vor. [weiter...]

Danneberg & Löning kommen

Nach zwei Jahren Paderborn nun Sandhausen: Stürmer Frank Löning wechselt zum SVS.Der SV Sandhausen kann weitere zwei Neuzugänge für die Saison 2010/11 verzeichnen. Vom SC Paderborn wurde Frank Löning verpflichtet und von Ligakonkurrent Eintracht Braunschweig wechselt Tim Danneberg an den Hardtwald. Außerdem wurde der Kontrakt mit Topstürmer Regis Dorn verlängert. Alexander Eberlein hingegen schließt sich Wacker Burghausen an. [weiter...]

Vollmann übernimmt Hansa

Wohin führt die Reise? Trainer Peter Vollmann soll Rostock wieder auf Kurs bringen.Nach dem Abstieg in die 3. Liga gibt es bei Hansa Rostock einige personelle Änderungen. Der Kader wird ein völlig neues Gesicht bekommen und das Führungsteam wird neu geordnet. Am Sonntagnachmittag stellten die Rostocker Ex-Nationalspieler Stefan Beinlich als neuen Manager vor. Er löst den erfolglosen René Rydlewicz ab. Am Montag wurde Peter Vollmann als Trainer vorgestellt.
[weiter...]

Möller schreibt Tosunoglu ab

Wohin führt sein Weg? Tufan Tosunoglu wird Kickers Offenbach aller Voraussicht nach verlassen.Der Kader für die kommende Saison nimmt immer konkretere Formen an. Vor allem im Defensivbereich scheinen die Planungen abgeschlossen zu sein. Zuletzt wurde in U-19-Nationalspieler Stefano Cincotta (Eintracht Frankfurt) ein Talent für die linke Seite verpflichtet. Bei der Eintracht hatte er vergangene Saison mit der U 19 in der Bundesliga gespielt und viermal bei den Profis auf der Bank gesessen. [weiter...]

Beinlich und Vollmann gehen an Bord

Soll gemeinsam mit Peter Vollmann wieder für ruhiges Fahrwasser sorgen: Stefan Beinlich.Hansa Rostock steht nach dem Abstieg in die 3. Liga eine schwierige Zeit bevor. Der Kader wird ein völlig neues Gesicht bekommen und auch das Führungsteam wird neu geordnet. Nach Informationen der Ostseezeitung und des NDR sind die wichtigsten Entscheidungen bereits gefallen. Demnach werden am Sonntag Stefan Beinlich als neuer Manager und Peter Vollmann als Trainer vorgestellt. [weiter...]

Augenthaler bleibt

Augenthaler bleibt: Details müssen noch geklärt werden.Weltmeister Klaus Augenthaler bleibt wohl Trainer beim Drittligisten SpVgg Unterhaching. “Ich bin bereit weiterzumachen. Es sieht gut aus, der Verein und ich sind uns mehr oder weniger einig”, sagte der Ex-Nationalspieler der “Bild”. Der ehemalige Bundesliga-Coach hatte den Verein am 23. März übernommen und vor dem Abstieg bewahrt. Jetzt ist das langfristige Ziel des Vereins die Rückkehr in die 2. Bundesliga. [weiter...]

Teilerfolg für den FC Carl Zeiss

Kann Zuversicht ausstrahlen: Klubchef Hartmut Beyer.Entspannung beim FC Carl Zeiss Jena. Der thüringische Drittligist muss nach Gesprächen mit dem DFB bis zum 4. Juni nur noch eine Liquidität von 1,13 Millionen Euro nachweisen. Ursprünglich waren rund 1,46 Millionen Euro gefordert. Für die kommende Spielzeit kalkuliert der Klub mit einem von etwa 3,5 Millionen auf 2,5 Millionen Euro verringerten Spieleretat. [weiter...]