Archiv für den Monat: Februar 2010

Traore unterstreicht Augsburger Effizienz

Ein Spiel mit Hängen und Würgen: Augsburgs El Akchaoui beharkt sich mit TuS-Mittelfeldspieler Dzaka.Der FC Augsburg behielt bei der TuS Koblenz knapp mit 1:0 die Oberhand und entführte so einen im Aufstiegskampf enorm wichtigen Dreier vom Deutschen Eck. In einer niveau- und höhepunktarmen Partie überzeugten beide Teams spielerisch nicht. Die Augsburger steigerten sich zumindest im zweiten Durchgang und wurden durch Traore, der freistehend vor dem Tor eiskalt abschloss, in der Schlussphase mit dem Siegtreffer belohnt. [weiter...]

Mehr lesen unter: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2009-10/24/938520/spielbericht_tus-koblenz-1341_fc-augsburg-91.html.

Traore unterstreicht Augsburger Effizienz

Ein Spiel mit Hängen und Würgen: Augsburgs El Akchaoui beharkt sich mit TuS-Mittelfeldspieler Dzaka.Der FC Augsburg behielt bei der TuS Koblenz knapp mit 1:0 die Oberhand und entführte so einen im Aufstiegskampf enorm wichtigen Dreier vom Deutschen Eck. In einer niveau- und höhepunktarmen Partie überzeugten beide Teams spielerisch nicht. Die Augsburger steigerten sich zumindest im zweiten Durchgang und wurden durch Traore, der freistehend vor dem Tor eiskalt abschloss, in der Schlussphase mit dem Siegtreffer belohnt. [weiter...]

“Der absolute Wille fehlt noch”

Strebt zumindest die Relegation an: TuS-Coach Petrik Sander.Seit sechs Partien ist Petrik Sander (49) in Koblenz. Der Fußballlehrer bescheinigt seiner Elf eine zu große Sorglosigkeit im Abstiegskampf. Er verrät die weiteren Defizite des Teams, spricht über seinen Umgang mit Routiniers und darüber, wie es gelingen kann, die nötigen Punkte für das große Ziel Klassenerhalt mit der TuS zu schaffen. [weiter...]

Mehr lesen unter: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/521485/artikel_Der-absolute-Wille-fehlt-noch.html.

“Der absolute Wille fehlt noch”

Strebt zumindest die Relegation an: TuS-Coach Petrik Sander.Seit sechs Partien ist Petrik Sander (49) in Koblenz. Der Fußballlehrer bescheinigt seiner Elf eine zu große Sorglosigkeit im Abstiegskampf. Er verrät die weiteren Defizite des Teams, spricht über seinen Umgang mit Routiniers und darüber, wie es gelingen kann, die nötigen Punkte für das große Ziel Klassenerhalt mit der TuS zu schaffen. [weiter...]

Auf Stuff hat Koblenz keine Antwort

Kein Durchkommen: Der Koblenzer Krontiris (Mitte) versucht sich gegen die Berliner Peitz (li.) und Parensen (re.) durchzusetzen.In einer zwar nicht hochklassigen aber immer spannenden Partie setzte sich Union Berlin am Ende verdient mit 3:2 gegen TuS Koblenz durch. Die Gäste zeigten nach zweimaligem Rückstand Moral und kamen dank einer starken kämpferischen Leistung immer wieder zurück, ehe eine Standardsituation für die Köpenicker die Entscheidung brachte. [weiter...]

Mehr lesen unter: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2009-10/23/938514/spielbericht_1-fc-union-berlin-62_tus-koblenz-1341.html.

Schwache Nullnummer im Abstiegskampf

Die TuS strauchelte (hier: Kapllani): Zuhause ließen die Koblenzer wichtige Punkte gegen Rostock liegen.Vor der Partie in Koblenz waren beide Teams in akuter Abstiegsgefahr, was sich nach insgesamt schwachen 90 Minuten auch nicht geändert hat. Rostock hatte große Mühe, den Rhythmus zu finden. Die TuS war über weite Strecken das optisch überlegene Team auf dem Rasen, ohne jedoch richtig Druck aufbauen zu können. So blieb es am Ende bei einem torlosen Remis, mit dem die Hanseaten besser leben können als die Hausherren. [weiter...]

Mehr lesen unter: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2009-10/22/938503/spielbericht_tus-koblenz-1341_hansa-rostock-3.html.

4 Jahre Lahntal Indians

Logo der Lahntal Indians e.V.Heute, am 11.02.2010, haben wir unser 4-jähriges Jubiläum! Der gesamte Vorstand dankt allen Mitgliedern für Ihre Treue und Unterstützung in den vergangenen 4 Jahren und hoffen das wir noch viele erlebnisreiche Touren und schöne Feiern miteinander erleben werden!

Geißler löst links Probleme

Energisch auf links: Tom Geißler (li.) stoppt hier den Cottbuser Emil Jula.Neben den Winter-Zugängen machen in Koblenz vor allem zwei Akteure auf sich aufmerksam, die schon aufs Abstellgleis geraten waren. Neben Angreifer Johannes Rahn (24) zählt Tom Geißler (26) zu den Profiteuren des Trainerwechsels. Beide haben unter Petrik Sander vorerst den Sprung in die Stammelf geschafft, nachdem sie in der Hinrunde zwischen Bank und Tribüne pendeln mussten. [weiter...]

Mehr lesen unter: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/520846/artikel_Geissler-loest-links-Probleme.html.

Geißler löst links Probleme

Energisch auf links: Tom Geißler (li.) stoppt hier den Cottbuser Emil Jula.Neben den Winter-Zugängen machen in Koblenz vor allem zwei Akteure auf sich aufmerksam, die schon aufs Abstellgleis geraten waren. Neben Angreifer Johannes Rahn (24) zählt Tom Geißler (26) zu den Profiteuren des Trainerwechsels. Beide haben unter Petrik Sander vorerst den Sprung in die Stammelf geschafft, nachdem sie in der Hinrunde zwischen Bank und Tribüne pendeln mussten. [weiter...]